Sabina Hediger | Life Coach

Der Blog

Sabina Hediger | Life Coach

Der Blog

Martini und ein Saxophon

Smooth Jazz Festivals… oder Abhotten für Geniesser

Ich komme nicht mehr drum herum. Ich muss nun einfach einmal davon berichten: Von den Smooth Jazz Festivals.

Und halt:

Wenn du denkst “ah, ich mag keinen Jazz!”, dann kann ich dich beruhigen.

Smooth Jazz hat mit Jazz oder dem, was man so allgemein drunter versteht, wenig zu tun.

Flyer Dean and David Zürich

dean&david… oder das Paradies ist eine Schüssel

Heute kommt mal wieder eine Empfehlung aus dem Reich der Genüsse. Der unkomplizierten Genüsse. Dass es unkompliziert ist, ist mir immer wichtig. Und natürlich, dass es Freude macht.

Kennst du dean&david?

Also nicht persönlich, meine ich. Obwohl, wer weiss… vielleicht kennst du David Baumgartner ja tatsächlich?

@teddy kelley | unsplash

Nach dem Urlaub kopfüber in die Arbeit? Das muss nicht sein.

Für viele Menschen ist am Urlaub etwas vom Schönsten, die Zeit im eigenen Tempo und nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestalten zu können. In den Tag hineinleben zu können, keine Termine wahrnehmen zu müssen, frei zu sein.

Zurück im täglichen Trott fühlt es sich dann oft eher eng und gefangen an.

Zürichsee-Schiff nähert sich dem Steg

Das schwimmende Büro

Viele Jahre habe ich in meiner Vergangenheit meine Arbeitszeit in Büroräumlichkeiten verbracht.

Für mich war das meist eher schwierig (um es mal milde auszudrücken). Ich habe mich oft eingeengt gefühlt und hätte viel lieber draussen an der frischen Luft – und vorallem an der Sonne – gearbeitet…

Griechenland | Sabina

Was brauchst du, damit dein Urlaub gelingt?

Um den Urlaub geht’s mir heute. Und darum, dass er auch wirklich erholsam wird.

Einige Jahre habe ich gebraucht, bis ich die für mich momentan perfekte Mischung raus hatte. Gerne erzähle ich dir meine neusten Erkenntnisse dazu.

Und stelle dir am Schluss die Frage:


Was brauchst du, damit du so richtig runterfahren kannst?

Frauenmesse 2015 Sabina Hediger

Frauenmesse 2015 und der leichtverdauliche MINDFUCK

Am Sonntag um 16.00 Uhr will ich gar nicht mehr nach Hause.

Hektisches Aufräumen und ungeduldige Aufbruchstimmung herrscht um mich herum. Und ich stehe da und bin etwas überrumpelt.

Wenn schöne Dinge so plötzlich ein Ende nehmen, bin ich immer etwas überfordert. Ich muss mich langsam verabschieden.

Sabina Hediger an der Nacht der Frau 2015

Nacht der Frau 2015… oder wie ich über mich hinausgewachsen bin

Wenn ich an die Nacht der Frau zurückdenke, erscheint es mir wie ein Traum. Wie verschwommen sind die Erinnerungen an diesen schönen Abend.

Mein erster Auftritt in der Öffentlichkeit.

Das erste Mal, dass ich vor Publikum meinen wunderbaren Beruf vorstellen durfte. Und dass das Publikum aus lauter Frauen bestand, hat es nochmals zu etwas ganz Speziellem gemacht.

Orell Füssli Plakat klein

Petra Bock liest in Zürich aus MINDFUCK.LOVE. Ein voller Erfolg!

Am Donnerstag abend um halb neun geht’s los. Die ersten Besucher strömen herein. Da wo vorher noch Bücher aufgetürmt waren, sind nun Stühle aufgereiht. Innert ein paar Minuten ist jeder freie Platz besetzt und die Spannung steigt.

“Dies ist meine erste Buchlesung. Und erst noch in der Schweiz. Ein ganz besonderer Moment und eine grosse Ehre für mich”, meint Petra Bock gleich zum Anfang.

Herz aus Rosenblättern

MINDFUCK.LOVE: Petra Bock live in Zürich!

Sie ist nicht nur Deutschlands Top-Coach und Bestseller-Autorin sondern auch Erfinderin der bahnbrechenden und wissenschaftlich anerkannten MINDFUCK-Methode.

Mit im Gepäck aus Berlin hat sie ihr neustes Buch MINDFUCK.LOVE.

Gepaart mit viel Humor, Wärme und sprühender Lebensfreude, wird sie es uns an diesem Abend persönlich vorstellen.

Rosenblätter

Selbstliebe oder "It’s not your job to like me…"

An einigen Tagen gelingt’s mir besser. An anderen ist’s richtig schwierig. Vorallem, wenn ich zum Beispiel so zünftig in ein Fettnäpfchen getreten bin, wie vor ein paar Tagen geschehen.

Worum geht’s?

Um die Selbstliebe. Fettnäpfchen ist dabei natürlich noch untertrieben. Ein Fettnapf passt schon eher.

Grüner Block auf Tisch. Gras im Hintergrund.

Wenn ich höre, was ich sage…

Geht es Ihnen manchmal auch so? 

Also dass Sie erst dann richtig realisieren, was Sie eigentlich denken, wenn Sie es ausgesprochen haben. Also dann, wenn Sie Ihren Gedanken eine Stimme gegeben haben.

Also bei mir ist es definitiv so. Ich funktioniere so.

Depositphotos_jianghongyan Vorschau

Genug vom Single-Wohnen…

Wann ist er endlich da, der Mann Ihrer Träume?

Gross und stark soll er sein? Oder lieber klein und mit süssem Knuddelbauch? Ein international gereister Businessmann aus der Grossstadt oder der bodenständige Handwerker aus dem Nachbardorf? 

Was auch immer er mitbringen soll, Ihr Zukünftiger, haben Sie sich schon mal die Frage gestellt:

wo denn eigentlich seine Zahnbürste Platz hat?

Sabina mit Rock

Lächeln bitte – oder "say cheese“

„Also für‘s Berufliche brauchst du was Seriöses. Richtig mit Bluse und so. Gesittet, ein kleines Lächeln auf den Lippen – anständige Haltung“, meinte sie gleich am Anfang unseres Shootings.

„Nein, nicht zu stark lächeln bitte. Ein bisschen weniger Zähne zeigen.

Sessel auf Holzdeck mit Sicht auf's Wasser

Outdoor-Coaching: Am oder auf dem Wasser

Die Wellen plätschern gemütlich gegen die Quaimauer, ein paar Enten schwimmen vorbei. Unser Blick schweift zum Schiff, welches grad in stolzer Grösse vorbeigleitet.

Wir, das sind mein Klient und ich. Wir haben uns dazu entschlossen, den Coachingraum gegen eine stimmungsvolle Restaurant-Terrasse am See einzutauschen. Eine schöne Idee war‘s. Und spannend noch dazu.

Spazierweg im Park, gesäumt mit grünen Bäumen

Outdoor-Coaching: Gehen in der Natur

Meine heutige Klientin treffe ich beim Eingang zum Belvoir-Park. Sie kannte diesen schönen Fleck von Zürich noch nicht und bestaunt vom Aussichtspunkt aus erstmal das fantastische Panorama auf Berge und See.

Beim gemächlichen Gehen erzählt sie mir in aller Ruhe, was sie heute für sich erarbeiten möchte.

Barfussbar

Summer in the city: Die Barfussbar

Sonntag abend in der Barfussbar im Sommer in Zürich. Gerne bei schönem Wetter.

Die Frauenbadi am Stadthausquai ist der Tipp für laue Sommernächte. Vorallem auch für die Tanz- und Musikbegeisterten unter uns.

Regelmässig verwandelt sich die gemütliche Limmat-Badeanstalt abends in einen attraktiven Ort der Begegnung.

Äxgüsi (=sorry)

Blockade überwunden. Fensterplatz erobert.

Aus dem Fenster sehe ich die Schweiz von oben.

Herrlichstes Frühsommer-Wetter, klarer Blick, beeindruckend. Berge, Flüsse, gelb-leuchtende Rapsfelder. Ich bin glücklich.

Und ich realisiere fast ein wenig schmerzlich, was ich früher immer verpasst habe.

3 Macarons

Frauenmesse 2014 – es hat Spass gemacht!

Die Frauenmesse 2014 ist bereits ein paar Tage alt.

Wie schade!

Ich hätte noch länger an meinem Stand stehen können, so viel Spass hat‘s mir gemacht. Um 16.00 Uhr packte ich nur widerstrebend meine Sachen zusammen. Die Aussicht auf einen Cocktail mit Freunden hinterher hat mir den Abschied etwas versüsst.

SH_046_400x600

Mentale Selbstsabotage – meine persönlichen Erfahrungen

Ob’ ich mich mit mentaler Selbstsabotage – MINDFUCK – persönlich auskenne?

Und wie!

Ich bin die Expertin darin. Ganz ehrlich. Diese fiesen Monsterchen haben mir mein früheres Leben schwer gemacht. Mich behindert, mich gebremst, mir dummes Zeugs ins Ohr geflüstert. Und ich hab ihnen alles geglaubt.

Cover der beiden MINDFUCK®-Bücher

Mentale Selbstsabotage – kennen Sie’s auch?

Kommen Ihnen diese Sätze bekannt vor?

„Das muss reichen!”
“Es war doch schon immer so.“
„Und was will ich denn jetzt noch auf meine alten Tage. Lass‘ mal locker!“

Womens Expo 2013 02

Die Frauenmesse – feiern Sie mit mir?

Ein Tag. Ein Treffpunkt. Lohnenswert. Ansteckend. Charmant. Sonntag, 25. Mai 2014, Messe Zürich, 10.00 – 16.00 Uhr     Feiern Sie mit? Sonntag, 25. Mai 2014, Messe Zürich, 10.00 – 16.00 Uhr Ich freue mich schon riesig auf diesen Sonntag und darauf, möglichst viele bekannte und unbekannte Gesichter anzutreffen. Und ich hoffe, wir beide – Sie und ich…

@ornella binni | unsplash

Blüten im Glas

Lust auf etwas Natur im Haus? Darf’s etwas mehr Farbe sein im Alltag?

Hier meine simplen aber wirkungsvollen Ideen zum Thema Blumen.

@ross findon | unsplash

Womit kommen Menschen ins Life Coaching?

Die Klienten, die zu mir ins Coaching kommen, wollen aktiv ihre Lebensqualität erhöhen.

Sie nehmen sich und ihre Bedürfnisse ernst: Sei es in der Liebe, im Beruf oder überhaupt. Sie geben sich nicht (mehr) mit dem zufrieden, was sie bisher erreicht haben.

Sie wollen ihr Leben anders, entspannter, fröhlicher, gelassener, voller, erfüllender leben…

©Depositphotos | derejeb

Heimweh… nach wo?

Mein Leben als Schweizerin mit afrikanischen Wurzeln ist beschaulich, geregelt, klar. 

Meine afrikanische Verwandtschaft spielt dabei ganz selten eine Rolle. Ist sie doch weit weg und nicht sehr oft präsent. Und dann, wie heute morgen, passiert etwas.

@Depositphotos | Alenkasm

39 und unwiderstehlich

Was macht uns Frauen denn unwiderstehlich?

Ist es die Reife? Das bisher gelebte Leben? Dieses Wissen um die Dinge? Müssten wir dazu die Männer befragen? Oder unsere Freundinnen? Oder finden wir die Antwort in uns selber?

Und was heisst denn eigentlich unwiderstehlich?

@Depositphotos | ariwasabi

Die Kunst, Komplimente anzunehmen

Fishing for compliments? Nach Komplimenten fischen? Kokettieren, bis man eins bekommt? Mir geht‘s heute um was anderes. Um die echten Komplimente. Die von Herzen kommenden Anerkennungen. Und wie man lernt, sie anzunehmen. Schönes Kleid im Starbucks „Darf ich Ihnen ein Kompliment machen? Ihr Kleid gefällt mir sehr gut!“ Darauf die Dame zu mir: „Ach das… das ist…

@Depositphotos | zoipap

The moment you’re about to quit…

  The moment you’re about to quit, is usually the moment right before the miracle happens. Don’t give up! (Unknown) Auf Deutsch übersetzt bedeutet dieses Zitat ungefähr: Der Moment, in dem du aufgeben willst, ist normalerweise genau derjenige, kurz bevor das Wunder passiert. Gib‘ nicht auf. Juwelen finden Meine Interpretation von Wundern, um die es in…

Frisch verschneite Winterlandschaft mit Baum im Vordergrund.

Winterfreuden für Nicht-Skifahrer? Geniesser-Tipps willkommen!

What makes you happy? Skifahren? Snöben? Carven? Whatever makes you happy. Mich macht es das nicht. Überhaupt nicht. Leider. Es ist ja nicht so, dass ich‘s nicht ausprobiert hätte. Mit fünf stand ich zum ersten Mal auf den Latten. Ausgedehnte Winterferien mit der Skisport-begeisterten Familie. Ich mittendrin. Täglich morgens zur Skischule. Danach Abfahrten mit der…

@Depositphotos/Sabina Hediger

Eine Frau ohne Bauch…

Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne. (Coco Chanel) Ha! Wunderbar! Eingezwängt in eine zu enge Hose – ja, sie geht nur bis zum Oberschenkel – stehe ich in einer Umkleidekabine. Es ist eine grosszügige Kabine. Eine mit genügend Platz. Auch für die Tasche und die Kleider. Das tut aber nichts zur…

@Shalom Mwenesi | unsplash

Ein Lächeln… die kürzeste Verbindung

  Ein Lächeln ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen. (Victor Borge) Was für ein wunderbares Zitat! Ich liebe es. Ursprünglich ist es mir mal in einem Hotel begegnet. Genauer gesagt hing es in goldenen Lettern über dem Spiegel im Gästebad. Und hat mich grad zum Lächeln angeregt. Obwohl da sonst gar niemand war. So…

Weihnachten 2014 02

Weihnachtsessen als Einzelfirma – ein Dinner for One?

Wollen wir uns treffen? Es ist Dezember. Vorweihnachtszeit. Zeit zum Feiern. Zeit für Weihnachtsessen mit der Firma. Alle Jahre wieder. „Oh nein, sorry, am nächsten Donnerstag kann ich nicht… da haben wir unser Weihnachtsessen mit dem Geschäft.“ Alles klar, ja natürlich. Hm… und ich? Was ist eigentlich mit mir? Nein, einladen tut mich definitiv kein…

2 Menschen umarmen sich

Free Hugs

Fremde Menschen umarmen sich? Können Sie sich vorstellen, auf der Strasse von einer wildfremden Frau umarmt zu werden? Mitten in der Altstadt? Nein? Sowas gibt’s tatsächlich. Und zwar nicht nur als Zufall. Sondern mit Absicht. Free Hugs nennt sich diese Bewegung und begeistert Menschen auf der ganzen Welt. „Möchten Sie eine gratis Umarmung?“ Das haben wir…

@Depositphotos | smithore

Wie Sie sich Ihre Freude zurückholen | Teil 3/3

Beispiele, wie Sie Ihre freie Zeit gestalten können Als Coach ist mir wichtig, dass Sie für sich herausfinden, was das Richtige für Sie ganz persönlich ist. Die nachfolgenden Beispiele sollen lediglich als Inspirationen gelten. 1. Erstmal tun Sie nichts Sie haben sich also Ihren halben Tag reserviert. Der Moment ist gekommen. Und dann tun Sie…

@Depositphotos | gvictoria

Wie Sie sich Ihre Freude zurückholen | Teil 2/3

Tipps, wie es gelingen kann 1) Nehmen Sie Ihr Bedürfnis ernst Nehmen Sie sich ernst! Nehmen Sie sich ernst damit, dass jetzt der Moment gekommen ist, wo Sie Ihre eigenen Bedürfnisse wieder finden und leben möchten. Das ist der wichtigste erste Schritt. Erst wenn wir uns selber und unsere Bedürfnisse wirklich respektieren, öffnen wir uns auch…

@Depositphotos | alessandroguerr

Wie Sie sich Ihre Freude zurückholen | Teil 1/3

Wenn Sie dieser Artikel anspricht, sind Sie vermutlich eine Frau. Eine Frau, die sich in der zweiten Lebenshälfte befindet.

Vielleicht sind Sie mitten in den Wechseljahren. Oder kurz davor.

Aber vorallem haben Sie einen Wunsch: Die zweite Lebenshälfte soll erfüllt und erfüllend für Sie sein. Yesss!