Ich

Wer ist Sabina?

Ich bin Sabina. Life Coach in Zürich.
Ich bin Frau, Partnerin, Tochter, Schwester, Freundin. 

Die Unzufriedene

Mir war gar nicht bewusst, wie sehr ich gelitten habe. Wenn ich aber so zurückdenke, war ich schon mit 20 – nein, schon in der KV-Lehre mit 16 – völlig falsch platziert in meinem Bürojob 😐 

Wenn ich nur damals auf die Idee gekommen wäre, dass ich mich ja nach was anderem umschauen könnte. Aber nein, es war klar, hier habe ich zu bleiben.

„Was glaubst du denn, wie das Leben so ist? Nur Judihui und Trallalla? Was meinst du denn, wer du bist, dass du hier wählen kannst? Das ist kein Wunschkonzert. Du musst was tun, womit du vernünftig Geld verdienen kannst. Sei doch zufrieden mit dem, was du hast.“

Kennen Sie solche inneren Stimmen?

So habe ich mich also durch weitere 25 Jahre gepeitscht – oder soll‘ ich sagen motiviert? Äusserlich habe ich meistens brav gelächelt und innerlich hat es getobt.

Die Weiterbildung habe ich versucht, den Kurs habe ich gemacht. Ich wollte ausbrechen und was anderes machen. Aber immer zum Schluss – wenn’s in die Praxis ging – hat mich der Mut verlassen und ich habe gekniffen.

Da war die Angst, nicht gut genug zu sein.

Mit über 40 Jahren war ich so unglücklich wie nie: Eine Sammlung an Diplomen im Schrank und noch immer einen Bürostuhl unter dem Hintern.

Die Abenteuerliche

Eher unsanft wurde ich dann aus meinem engen Leben befördert.

Adieu Komfortzone…

…hello Abenteuer Selbständigkeit.

Ein bisschen verrückt war ich ja irgendwie schon, wenn ich heute darauf zurückblicke 😉 

Ob es sich gelohnt hat?

Und wie!

Mein Körper entspannte sich. Meine Seele juchzt. Meine Freunde sind erleichtert. Meine Familie auch. Und ich bin einfach nur glücklich und dankbar.

Die Wurzeln

Aufgewachsen bin ich im tiefsten Aargau. In einer Patchwork-Familie. Vor fast 50 Jahren eine Rarität.

Als erwachsene Frau ist meine Familie mit einem unerwarteten Anruf aus Afrika plötzlich gewachsen. Die anschliessende Abenteuer-Reise zu meinen Wurzeln blieb unvergesslich.

Einige Highlights: ein Film-Schauspieler, eine stillgelegte Goldmine und sonntägliches Fufu.

Ach ja: Abenteuer erlebe ich heute in meinem ganz normalen Alltag.
Und mein Fufu heisst Kartoffelstock.

Tanzen zu Tina

Was für eine starke Frau, was für eine kraftvolle Stimme!

Rolf, mein Lieblings-DJ, lässt mich nie ohne nach Hause: Falls Sie mich je ausgelassen tanzen sehen wollen, bringen Sie mich nämlich mit Proud Mary von Tina Turner in Schwung. 

Turnschuhe oder Sandalen

Nur wenn draussen Schnee liegt, sehen Sie mich in Stiefeln. Ansonsten führe ich meine fancy Sneaker spazieren (ich habe tatsächlich eine ganze Sammlung davon).

Und im Sommer am liebsten bunte Sandalen mit – ich gestehe – Blingbling drauf.

Die Kaffeemaschine muss immer mit

Ich bin diejenige, deren Handgepäck immer 7.999 Kilos wiegt. Weil ich darauf bestehe, meine Kaffeemaschine mitzunehmen, wo immer ich auch hinfliege. Ohne mein schwarzes Morgengebräu als Kick-Starter bin ich einfach nur ein halber Mensch 🙂 

PS: Mittlerweile darf sie nicht mehr so oft mit ins Flugzeug. In den Hotels, in denen ich gerne wohne, habe ich meistens ein kleines Maschinchen, das im Zimmer auf mich wartet. Wunderbar!

Was darf bei Ihnen immer mit auf Reisen?

Hm… jetzt habe ich Ihnen Einiges über MICH erzählt. Und das fühlt sich – um ehrlich zu sein – ein wenig ungewohnt an. Und doch ist es mir wichtig.

Weil:

Eigentlich geht’s ja um SIE.

Und ich könnte mir vorstellen, dass Sie vielleicht wissen möchten, mit wem Sie es zu tun haben…

…sollten Sie vielleicht eines Tages mit dem Gedanken spielen, mit mir zusammen über ein wichtiges Thema nachzudenken. Eigentlich das wichtigste Thema überhaupt, wenn ich es mir so überlege:

Ihr Leben.

Das ist jetzt einfach mal so frei ins Blaue hinausgedacht 🙂

Und wer weiss, vielleicht verraten Sie mir ja auch eines Tages, was bei Ihnen immer mit muss, wenn Sie auf Reisen gehen? 😎