MINDFUCK

Das etwas andere Coaching-Gespräch, mit dem du deine Blockaden rasch überwinden kannst

MINDFUCK

Das etwas andere Coaching-Gespräch, mit dem du deine Blockaden rasch überwinden kannst

Du magst den Begriff MINDFUCK nicht?

Verstehe. Geht mir auch so.

Und du wirst ihn im Coaching auch nur selten von mir hören. Falls überhaupt. Schön ist er schliesslich nicht.

Aber es ist auch nichts Schönes, was wir mit uns tun, wenn wir uns klein halten, selber Angst einjagen oder uns sonst in irgendeiner Form daran hindern, unser Potenzial auszuschöpfen.

MINDFUCK schlägt übrigens vorallem dann zu, wenn wir uns verändern wollen. Aber der Reihe nach.

Wie sich MINDFUCK anhört

  • Das muss reichen!
  • Es war doch schon immer so.
  • Was will ich denn jetzt noch auf meine alten Tage. Lass mal locker!

oder auch so

  • Ist doch nicht so schlecht, oder? Da weiss man wenigstens, was man hat.
  • Sei zufrieden mit dem, was du hast! Anderen geht es viel schlimmer. Du bist undankbar.

Wir blockieren uns mit selbstsabotierenden Gedanken. Wir sitzen im Käfig. Und zwar bei geöffneter Tür. Vielleicht haben wir uns unseren Käfig sogar nett gemacht.

Er sieht richtig schick aus

Wir streichen seine Gitterstäbe jedes Jahr neu mit weisser Farbe. Wir legen uns zwischendurch einen neuen Teppich hinein. Wir gucken immer mal wieder verträumt durch die Stäbe und sinnieren darüber nach, wie schön es doch da draussen wäre.

Wir seufzen.

Und bleiben dann doch drin. Es ist ja auch so schön kuschelig. Und gemütlich. Und der Rahmen ist gesteckt.

Wir kennen unser Revier.

Aber:

Heute steht die Käfig-Tür offen. Es ist weder notwendig noch hilfreich, uns klein zu halten. Wir dürfen raus. Uns bewegen, frei sein.

Es ruckelt immer ein bisschen, wenn das Leben in den nächsten Gang schaltet. (unbekannt)

Es ist ein Phänomen

MINDFUCK nennt Dr. Petra Bock das Phänomen der mentalen Selbstsabotage. Im MINDFUCK-Modus haben wir keinen klaren Blick mehr auf unsere eigentlichen Ziele. Und vorallem hindern wir uns daran, unsere Potenziale zu sehen und auszuschöpfen. Wir waten durch dicken Nebel und haben die Orientierung verloren.

Mit dem MINDFUCK-Ansatz können wir verstehen, wie wir uns selber im Weg stehen und wie wir diese Blockaden überwinden können.

Wie wir MINDFUCK auch fühlen können

Wir haben ein schlechtes Gewissen, sind übertrieben ängstlich oder extrem euphorisch. Wir trauen uns nur noch wenig zu, reagieren gereizt oder werden bewertend. Den Druck spüren wir im Kopf oder im Bauch. Wir werden schlapp. Oder sind ständig auf Achse und verbreiten Hektik.

Eins ist wichtig zu wissen:

So unangenehm es auch ist: MINDFUCK ist nur eine Denk- und Fühl-Gewohnheit. Manchmal kommen wir nämlich auf die Idee, dass wir so sind.

MINDFUCK schlägt zu, wenn wir uns verändern wollen

Wir haben also - einmal mehr  - beschlossen, uns auf den Weg zu machen. Raus aus der Komfortzone, rein ins Abenteuer:

Wir wählen unseren Proviant, packen unseren Rucksack und legen die Route fest. Mit gut-geschnürten Wanderschuhen machen wir beherzt die ersten Schritte Richtung Veränderung. Plötzlich zieht Nebel auf und wir verlieren das Ziel aus den Augen. Entmutigt setzen wir uns hin.

Wir versuchen, uns selber zu beruhigen:

Vielleicht war's einfach nicht der richtige Zeitpunkt. Vermutlich wäre ich am Ziel enttäuscht gewesen, weil's da doch nicht so schön ist, wie ich es mir ausgemalt habe.

Auch das ist übrigens MINDFUCK.

Wir nehmen unser Bedürfnis nach echter Veränderung nicht mehr ernst und kriechen - leicht beschämt aber auch kurzfristig erleichtert - wieder in unseren Käfig zurück.

Du überlegst nun...

Meine Klienten möchten anonym bleiben. Das respektiere ich gerne.

Weiter hat mir das Coaching auch geholfen über meine Trennung hinwegzukommen und wieder aufzublühen. Ich habe meinen Radar wieder bewusst aktiviert. Und ich habe mich bereits neu verliebt ;o)

Welche Wirkung kann ich denn vom Coaching erwarten?

Wenn du in einen echten Dialog mit dir selber gehst und dich wahrhaftig mit deinem Thema beschäftigst - ohne wegzuschauen oder abzutauchen - wird's richtig spannend:

Du bist wirklich da und wendest dich der Blockade mutig und neugierig zu. Ein natürliches Interesse erwacht in dir und du siehst die Welt unverstellt und klar. Du kannst dich wieder orientieren, Ziele entwickeln und Erfolgsstrategien erarbeiten. Das gibt Aufwind und macht Lust, Veränderungen anzupacken. 

Du fühlst dich gut - weil du weisst, was du willst.

Aber wie ist es denn:

Muss ich die Bücher lesen, bevor ich ins Coaching komme?

Überhaupt nicht. Du kannst wunderbar erstmals neugierig die Wirkung erleben und hinterher - wenn es dich packt - mehr darüber lesen. Das machen viele meiner Klienten so. Sie lesen den Reiseführer sozusagen erst, wenn sie wieder zuhause sind. Interessiert? Du bekommst die Bestseller bei jedem gut sortierten Buchhändler.

Warum ich MINDFUCK-Coach geworden bin

In meiner eigenen Transformation hat der MINDFUCK-Ansatz eine tragende Rolle gespielt. Nicht, dass ich stolz darauf wäre... aber ich kenne mich mit dem Ohnmachtsgefühl vor einer Veränderung bestens aus. Und so war es dann nur logisch für mich, dass ich auch meine Klienten in ihre Freiheit begleiten möchte. 

MINDFUCK-Coach wurde ich an der Dr. Bock Coaching Akademie in Berlin. 

Wie's mir persönlich so mit MINDFUCK ergangen ist

verrate ich dir in diesen Blogartikeln. Und fühl dich frei, herzhaft über mich zu lachen. Ich tu's auch. Aber erst heute.

Möchtest du Schluss machen mit MINDFUCK in deinem Leben und innerlich freier werden?

Hier kannst du dich für's kostenlose Vorgespräch anmelden

Wenn du auf diesen Button klickst,
kommst du auf der nächsten Seite zum Terminkalender.

Über Sabina

Kennenlernen